Startseite
    DUBLIN-ALL GOOD THINGS COME TO AN END
    X-MAS PLANUNG
    Spass aus Icq, Skype, Unister...
    Nackte Tatsachen...
    ***Raetselspass***
    mysterious Great Britain
    Spalluto und Peter decken auf...
    Speziell fuer euch ausgewaehlte Links
    Wisst ihr noch...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   checkt eure mails =)
   bla-bla
   w3ddi
   die-schlingel
   Prinzessin Lillifee=)
   So lustig!!



http://myblog.de/kaffeeklatschgirls

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Hier endlich der heiß erwartete Dublinbericht der zwei Exildeutschen


Der Tag begann damit, dass ich, die Ansch^^, morgens um halb 4 morgens ein Taxi ( war voll das coole, man muss hinten einsteigen, hat voll viel platz, anderthalb meter, und ne glasfenster, zwischen fahrer und customer, sehr gediegen:D) zum Bahnhof in Guildford nehmen musste und von da weiter mit dem Zug, tausendmal umsteigen, bis ich endlich an Victoria coach station ankam, wo ich dann mit dem Terravisionbus anderthalb stunden nach stansted-airport gefahren bin. Hab die ganze Zeit gedöst, weil ich irgendwie noch im Halbschlaf war^^ Und das alles nur weil mein Flug so früh, also um 9.25 ging. Der Flug verlief glatt und bei der Landung hatte man einen atemberaubenden Ausblick auf die Küste mit Sonnenschein, einfach toll^^ Der Coach zur Innenstadt hat ca. 40 min gebraucht, und hat direkt auf der zentralen Straße, der O'connol street, wo sich auch der Spire befindet, gehalten. Da Chrissy ja erst um 15 uhr in dublin ankommen sollte, bin ich schon mal allein auf Achse gegangen, und hab den Süden Dublins abgeklappert (kleine Info: Dublin ist in einen südlichen Teil, ist der reichere, und einen nördlichen Teil, der ärmere, durch den Fluss liffey getrennt) Das tolle an Dublin ist, dass man alles innerhalb 20 min zu Fuß erreichen kann, also alle Sehenswürdigkeiten, nachdem ich dann immer müder wurde, beim Mcdonalds auch schon einen Besuch abgestattet hatte, hab ich mich dann auf ne Bank am Fluss gelegt und hab in der Sonne gechillt, und hab auf den Anruf von Chrissy gewartet, dass sie endlich hier ist.


Meanwhile in Schottland:

Ich, die Chrissy, hatte auch eine sehr interessante Anreise.

Musste um 5 Uhr morgens aufstehen und um 6 gings dann los. Erste Wanderung zur Bushaltestelle ( Hilton Chruch in Aberdeen) von dort weiter zu der Aberdeen Bus Station an der der Megabus mich nach Glasgow an die Buchanen Bus Station fahren sollt. Das ganze dauerte 3,5 Stunden und ich war in Glasgow. Dort hab ich mit meinem tollen slebstgemalten Strassenplan die Central Station gesucht und GEFUNDEN. Ein Ticket beim ticketseller, der mich die ganze Zeit DARLING nannte gekauft und dann hab ich knapp den Zug zum airport verpasst und musste noch ein bisschen warten bis es dann weiter zum airport ging. Leider war der zug so lahm und ich war dann erst 10 MInuten bevor der Check-in Schalte rgeschlossen hatte dort. Aber alles kein Problem. Mein Flug verlief auch glatt, ich bin gelandet und hab meine Ticket in die Stadt gekauft wie es mir Angela befohlen hat.


Hab auf der ganzen Busfahrt versucht Angela anzurufen..aber ihre nummer Gabs irgendwie nicht...Also scheisse"!!!


Bin dann auch an der O'Connell Street angekommen, immer noch kein Lebenszeichen von Fraeulein Angela, aber immerhin war das Wetter der Hammer und ich hab mir gedacht nachdem es ja mittlerweile schon halb 4 war und wir um 4 im ''hostel'' einchecken sollten wird sich die Angela wohl mal sorgen machen wo ich denn bleibe und mich mal anrufen

FALSCH gedacht


bin dann schliesslich in das touri-buero und hab der Frau gesagt dass ich ''lost'' bin. Sie hat mir dann den #Weg zum Hotel beschrieben und ich hab das Hotel auch gefunden...wundersamerweise. In meiner Naivitaet dachte ich dort angela anzutreffen. FALSCH gedacht.


Hab im Hostel dann ewig dem Mann an der Rezeption die aktuelle Lage erklaert und schliesslich der Angela eine Nachricht an der rezeption hinterlassen falls sie dann auch mal eintrudelt


War dann im Zimmer und bin dann wieder runter in die Stadt...Und ihr werdet nicht glauben von wem ich auf dem Weg meinen missed call erhalten habe : ANGELA

die naechsten 5 minuten haben wir damit verbracht und gegenseitig missed calls zu schicken bis ich dann von ner Telefonzelle die Angela angerufen habe und wir uns dann beim Spire getroffen haben... Und dann ging erstmal das Gegackere los ;-)


Haha, das war so geil, ich, die Ansch, lag ja die ganze Zeit während Fräulein chrissy unbekannterweise schon in der Stadt war, auf der Banke und hab wolken gezählt^^ Je mehr Zeit verging, desto nervöser wurd ich, weil mittlerweile schon viertel nach vier war, und ich immer noch kein sterbenswörtchen von Chrissy gehört hab, bis dann plötzlich mein Handy geklingelt hat. Ich dachte nur: Na endlich! FALSCH GEDACHT, es hat nur einmal geklingelt, und ich hab gedacht, sie will mich jetzt verarschen. Gut, hab ich mir gedacht, spielen wir das Spielchen mal mit, habs dann auch einmal bei ihrem Handy anklingelen lassen, so ging das dann, wie chrissy schon sagte, 5 min. bis ich endlich nen gescheiten anruf von ihr bekommen hatte, und wir festgestellt hatten, dass unsere handys in dublin nicht funktionieren. Haben den Spire wie schon gesagt als Treffpunkt ausgemacht, ich war fast angekommen, da hat mich was von hinten angesprungen, und ratet mal wer das war?! DIE CHRISSY! Wir haben erst mal wie verrückt rumgekreischt, und uns dann gleich auf den Weg ins Hotel gemacht. Dort haben wir dann die Nachricht die Chrissy mir hinterlassen hatte abgeholt (der Hotelmann muss uns auch für bescheurt gehalten haben*lach*) und haben unser Zimmer besichtigt. Ein 16 mixed Dorm mit Metal-Stockbetten, man kann sich also vorstellen, wie das gequietscht hat, wenn man sich nur ein winziges bisschen bewegt hat^^ Wir hatten natürlich gehofft nur Jungs in unserem Zimmer zu haben, war natürlich nicht so, 4 leute hatten geschlafen, kein plan warum, naja. Aufjedenfall haben wir dann unser Zeug einfach auf ein Bett geschmissen, dass wir als das unsere auserkoren haben, und sind wieder richtung innenstadt gelaufen, weil wir ja noch was sehen wollten. Das tolle war, als wir dann endlich eine Sehenswürdigkeit erreicht hatten, war es schon dunkel, und da meine camera keine Nachtaufnahmen von Gebäuden oder Dingen machen kann, die weiter weg sind, sind wir dann unverrichteter Dinge wieder zum Hotel. Was natürlich hieß, dass wir samstags überall hinmüssen, wo es was zu sehen gibt, was für ein Vorhaben...^^ Wir also auf unserem Weg zum Hotel, labern und labern, bis wir plötzlich feststellen, dass wir unser Hotel nicht mehr finden, und unsere Kartenleserei bei Nacht ist auch nicht die beste gewesen. Zufälligerweise sind wir in einer Straße gelandet, wo es einen Lidl gab, wo wir uns dann unser Abendessen und Vorglüh-stuff besorgt haben*hehe*


Ein Einwurf von Chrissy : Angela, ich bin der Meinung dein Suff am Samstag hat ein bisschen die Erinnerung aus deinem Gedaechtnis geblasen. Den Lidl oder Leidel haben wir nicht zugfaellig gefunden...wir wollten auf jeden Fall irgendwo einkaufen gehen. Aber eigentlich im SPAR und davon gibt es da 1000de aber nur einen ( den wir danach nie wieder gefunden haben) in dem es Cider fuer 4,19ct gab. Auf der Suche nach dem Spar und der Idee folgend, dass es in Seitenstrassen der O'Connell Street bestimmt billiger ist haben wir dann den Lidl gefunden!!! Der aber auch voll teuer war.Als wir dann Essen und Lambrusco white und red ( so legger...muesst mal schauen obs den auch bei euch gibt ;-) ) zurueck zum hotel wollten haben wir das hotel nicht mehr gefunden. Entschuldigung es ist ein Hostel ( noch erwaehnenswert die Zustaende im Bad : es gab 2 Duschen fuer 100 leute und dei Duschen waren auch keine Duschen dad waren nur 5 tropfen und wenn man die naechsten 5 tropfen haben wollte musste man wieder auf den Knopf druecken, dann gab es auch noch 2 Waschbecken mit jeweils 2 Wasserhaehnen der eine mit so heissem wasser dass man sich die finger verbrannt hat und der andere arschkalt^^. DAs Fenster im Bad konnte man auch nicht Schliessen weil eine Heizung davor gebaut wurde. Wir hingen dann also die ganze zeit unter dem haendetrocknerteil das wenigstens ein bisschen waerme aufkam).


Aber zurueck dazu dass wir das Hotel nicht mehr fanden. An einem gewissen Punkt war ich, Chrissy, dann ueberzeugt dass es nach links ging aber ansch wollte nach rechts.Wir waren beide vollbepackt und ich bin nach links und ansch nach rechts. Als ich dann unten bei der Kreuzung war hab ich gemerkt dass es doch falsch war...ahhh und die fuesse taten schon sooo weh...irgendwann hab ich dann die ansch eingeholt die auch nicht mehr so fit zu fuss war. Dann haben wir uns eine Weile angebruellt bis wir also besser gesagt ich auch eingesehen habe dass wir auf der anderen Strassenseite und Richtung sind ... Naja dann sind wir wieder zum Reisebuero von wo aus ich den Weg wusste und dann haben wir auch endlich das HOSTEL gefunden


Haben uns dann in den Aufenthaltsraum gesetzt mit unserem Ganzen Fresszeug und wurden dann von so nem Waerter bloed angemacht, weil wir alk dabei hatten, aber Angela meinte es waere nur ein present...wir wollten das ja eh nicht im Hotel trinken^^ Es gab dann olivenciabatta mit frischkaese und schinken oder Nutella...wir hatten auch noch ein anderes Brot das hat so nach PISSE gestunken^^ Man konnte das nicht essen...Ansch hats trotzdem gamacht ich dann auch aber mit einem berg von Belag drauf und ohne zu riechen. Lecker Schmecker.


Wir sind dann hoch ins Zimmer , wo schon unegfaehr 8 Leute gepennt haben weil wir um 9 in so einen Pub wollten ( ich weiss den Namen nicht mehr) in dem Irish music gespielt werden sollte. Haben uns dann Huebsch gemacht im ''bad'' und dann gings los. Ueberaschenderweise haben wir den Pub sogar wiedergefunden...Auf dem Weg haben wir das flaeschel Lambrusco red angefangen zu trinken und am O'Connell monument noch ein kleines Fotoshooting hingelegt. Uns ist aber aufgefallen dass niemand ausser uns Alkohol auf der Strasse konstumierte und erst einen Tag spaeter wurden wir aufgeklaert dass das verboten ist und wenn einen die Polizei dabei erwischt schuetten sie einem das vor der Nase weg. Naja egal uns hat niemand gesehen und wir haben es dann auch in unser Plastikflaeschen umgefuellt ;-) Dann gings in den Pub...


Danke Chrissy, für das Ausfüllen meines kleinen Blackouts betreffend des Lidls Alsooo, zurück zum Pub, dieser Pub, der nicht richtig ein Pub war, sondern eher zu nem Hotel gehört hat, aber der Öffentlichkeit zugänglich war, war zweistöckig und hatte zwei verbindungstüren zum Hotel, war alles ziemlich nobel, und aufm Klo war, wenn ich mich recht erinnere eine schwarze klofrau, die einem die papiertücher gereicht hat, und eine Ansammlung verschiedenster O'deaus vor sich gehabt hatte, für jeden geschmack etwas. Wir haben uns unsere Tücher natürlcih selber geholt, die Frau hatte eh voll geschleimt...^^ Zurück zur Innenraumbeschreibung, oben hat ein DJ gespielt, voll die gute Musik, so house gemixt mit 80ziger musik, war echt gut, das Publikum war zwar nicht ganz unsere Altersklasse, also viele ältere so ab 35 plus, natürlich warn auch jüngere da, aber in der Unterzahl. Und unten war ein Raum mit tausend Tischen, so lange wie in ner Mensa, war fürs Essen gedacht, und da gabs auch ne Bühne wo 4 Leutchen Steptanz und irishe Musik gespielt haben. War ja ganz nett anzuschauen, wärn auch länger unten geblieben, aber in dem Raum gab es keine Lüftung, und es hat daher dermaßen nach Essen und Menschen gestunken, und es war riiiiichtig schwül dort unten, das wir uns wieder nach oben verdrückt haben. Dort “mussten” wir uns, na was denkt ihr, richtig, ein GUINNESS holen, haben uns dann ganz toll irish gefühlt:D Hatten uns dann nah der Tanzfläche plaziert, wo man gut beobachten konnte, ihr glaubt nicht, was für Leute da getanzt hatten, da war so ne krasse Omi, die die ganze Zeit wild in der Gegend rumgesprungen ist, es war köstlich*gg* Dann hatten sich gegenüber von uns, so zwei Nichtiren, bzw, nicht original, so türken glaub ich, gegenüber von uns gesetzt, und haben uns die ganze Zeit abgecheckt, wenn wir aufgestanden warn, echt nervig. Hatten also unser Bierchen getrunken, zwischendrin getanzt, also nur ich versteht sich^^, und als wir dann so gegen 1 uhr gehen wollten, hat der eine Türke noch zu mir gesagt: You are very nice, where do u come from, aber man konnte den irgendwie so schlecht verstehen, wir sind dann einfach gegangen, mit schmerzenden Füßen versteht sich, haben sogar das Hotel auf Anhieb gefunden, oh entschuldigung Chrissy, ich meine natürlich HOSTEL.

Unsere Zimmertür war wie immer offen, keine Ahnung warum, aber irgendwie war sie immer offen wenn wir kamen. Hach, ihr könnt euch gar net vorstellen was für eine Wohltat das war, unsere Schuhe auszuziehen. Nach 10 min, nach abschminken usw., sind wir dann in unsere quietschenden Betten geklettert, das war ein Akt, aber habens letztendlich dann geschafft, glaub niemand ist aufgewacht, trotz dem Gequietsche. Mitten in der Nacht, keine Ahnung wie viel Uhr, hat man dann ein dröhnendes Schnarchen gehört, es war grausam, der Typ hat geschnarcht, bis zum gehtnichtmehr, und wie laut, ich wär beinah aufgestanden und hätt ihm en kopfkissen auf seinen schädel geschmissen... nach 15 min hat er sich zum glück umgedreht und das schnarchen hat gestoppt.... Das war also unser erster Tag in Great Dublin....


Und der zweite folgt zugleich:


Gut, natuerlich folgte der zweite Tag und das schneller als wir dachten. Ich fuege aber noch zu den Geraeuschen in der Nacht in unserem Zimmer hinzu, dass ein ''Junge'' wohl recht viel Spass hatte...also da kamm immer oh oh oh ;-) Ich kann das allerdings nicht tiefgruendiger eroertern, weil ich konnte nur hoeren und nicht sehen...Ja. Da wir ja so motiviert waren wegen dem Sightseeing wollten wir ja sehr frueh aufstehen um auch noch eine Dusche abzubekommen...mein Handy hat dann Um 7 Uhr geklingelt und ich hab noch ein bisschen rumgechillt und andere maedchen beim packen und schlafen beobachtet dann bin ich auch mal aufgestanden und hab die ansch geweckt. Also ich hab meinen Finger in ihre Backe gestupst! Aber es hat geholfen. Ueberraschenderweise sind wir dann wirklich aufgestanden und auf auf ins Bad. Dort waren aber natuerlich die Duschen besetzt aber sonst stand niemand mehr an also haben wir beschlossen zu warten bis die fertig waren und derweil schon zaehne geputzt, aber die in der Dusche haben ewig gebraucht und wir haben uns schon aufgeregt weil wir ja zum fruehstueck und dann los wollten. Aber als wir dann selbst in der Dusche waren haben wir gemerkt warum die solange gebraucht haben : Aus der Dusche kamen nur Tropfen und man musste alle 10 sekunden auf den Knopf druecken ( hab ich glaub ich oben schonmal eroertert^^)


Aber immerhin kam warmes wasser aus der Dusche, was mich im nachhinein echt beeindruckt hat.

Gut natuerlich hatten Ansch und ich kein Handtuch dabei, mussten wir uns vorher an der Rezeption in unserem HOSTEL ausleihen fuer 5 Euro und am Ende hat man wieder 3 Euro zurueckbekommen^ Naja wir hatten dann zu 2t 1 wollweises Handtuch, was nach dem gebrauch bzw. rueckweg zum Zimmer eher braun war. Weil der Boden so ekelig war und wir auch nicht ins socken darauf laufen sollten sind wir beiden auf das Handtuch gestanden und so mit schiebebewegeungen hin und her gelaufen bis wir mal draussen waren. Dabei wurden wiur natuerlich ueberhaupt nicht bloed angeguggt! Dann gings runter zum Fruehstueck...nee ''FRuehstueck''. Es gab fuer jeden 2 Scheiben Toast und eine Marmeladenpaeckechen und 2 paeckchen Butter und dann noch Tee oder Kaffee wenn man wollte aber man musste danach fragen


Ja Haben das dann gegessen und Ansch fand das natuerlich mal wieder alles zu wenig und hat dann ewig rumgemahct weil sie sich noch ein teller holen wollte und es dann natuerlich doch nicht gamcht hat was ich ihr gleich gesagt hab. Wir hatten ja ausserdem noch Essen oben im Zimmer. Also wieder hoch ins Zimmer und dann haben wir mal ueberlegt was wir jetzt so machen und wohin wir gehen und in welcher Reihenfolge. Ansch hat das aber fuer sich allein geplat waehrend ich am Fenster ein leckeres olivenciabatta mit Nutella und Frischkaese gerichtet hab als proviant und ein apfelsaftschorle ( das interessiert euch natuerlich voll)

Ja dann gings los mit der Lauferei :`

Forsetzung folgt....

8.3.07 22:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung